Anglikanische Gemeinde Rhein-Neckar Anglikanisches Pfarramt Juliana von Norwich
Anglikanische Gemeinde Rhein-Neckar Anglikanisches Pfarramt Juliana von Norwich

St Ninian's - unser Engagement im Rheinland

Neues:

 

Am 20. November 2021 fand in Bergneustadt (NRW) ein schottisch-irischer Abend statt. An diesem habe ich als Vertreter der AKD sowie als Vertreter der St. Ninians-Gemeinde teilgenommen. Höhepunkt des Abends war der Auftritt mit zwei Kollegen der evangelischen Kirche sowie den Veranstaltern. Wir sangen zu fünft den irischen Segensgruß "Möge die Strasse". Dieser kam bei allen gut an.

Sowohl in der Pause als auch nach der Veranstaltung konnte ich die extra für diesen Abend angefertigten Flyerkarten (unten als PDF zu finden) ausstellen und verteilen.

Die geplanten Treffen nach der Veranstaltungen mussten wegen der Feiertage, Urlaub und Corona ersteinmal verschoben werden. Wir werden damit im Januar noch beginnen und hier davon berichten.

 

Auf besonderen Wunsch meines ehemaligen Arbeitgebers (nun in Rente) habe ich am gestrigen Abend (21.01.) ein kleines Abendlob zelebriert. Er fand es sehr schön und überlegt an den weiteren Treffen teilzunehmen.

 

Zur Person:

 

Mein Name ist Frank Wolfgang Hermann de Vries und ich bin 53 Jahre alt. Geboren wurde ich im Konsulat von Großbritannien in Bad Godesberg und habe daher zwei Staatsbürgerschaften, die britische und die deutsche. Aufgewachsen bin ich in Troisdorf, Norderney und Paisley (Schottland), was in der Schulzeit nicht immer einfach war.

 

1986 bin ich erst zur deutschen Marine, zwei Jahre später zur Royal Navy gewechselt. Seit 2009 lebe ich wieder in Deutschland. Von Beruf bin ich Diplom-Chemiker, Rettungsassistent und Fahrlehrer für Bus und LKW. In diesem Jahr habe ich meinen Abschluss als Wirtschaftsrechtler (LL.B.) gemacht sowie einen externen Abschluss als Kaufmann im Büromanagement.

 

Seit April dieses Jahres arbeite ich nach längerer Krankheit wieder als Fahrlehrer und Geschäftsführer eines Reisebusunternehmens für Busreisen nach Schottland.

 

Ich bin im Jahr 2018 zum Sankt-Benedikt-Seminar der Anglikanischen Kirche in Deutschland gestoßen und besuche dieses sehr gerne. Meinen Abschluss des ersten Jahres habe ich 2020 gemacht. An meiner Idee, in der Anglikanischen Gemeinde St. Julians mitzuwirken, ist Joachim Feldes „schuld“. Ich bin der Meinung, die Gemeinde ist vielseitig und vielfältig. Nach meiner Einschätzung und den Gesprächen mit Joachim glaube ich, dass meine Art zu predigen und zu denken, in die Gemeinde passen und ich hoffe,  neben der kirchlichen Arbeit auch andere Fähigkeiten mit einbringen zu können. Mein Wunsch an die Gemeinde wären Rückmeldungen, wenn etwas gut oder, bzw. vor allem, auch schlecht läuft mit meiner Arbeit. Denn nur damit kann ich mich und meine Arbeit verbessern.

 

 

Unser Wunsch

 

Im Mai 2021 habe ich eine kleine Hausgemeinschaft gegründet mit zwei Mitgliedern. Wir haben uns regelmäßig alle zwei Wochen getroffen und eine Bibelstunde durchgeführt und ein kleines Abendlob angehalten. Der Ausbau der Hausgemeinschaft soll zu einer neuen Gemeindegründung führen, welche den Namen „St. Ninian“ tragen soll. Der sowohl in der anglikanischen als auch der römisch-katholischen Kirche verehrte Ninian (ca. 360-432) war wohl der erste Glaubensüberbringer bei den Pikten im Norden der britischen Inselen, und Gründungsbischof der Gemeinde Withorn im südlichen Schottland. Sein Gedenktag ist der 16. September.

 

 

 

E-Mail: frank.devries@anglikanisch.org

 

PK
Ninian Postkarte.pdf
PDF-Dokument [157.3 KB]
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Angl. Pfarramt Juliana von Norwich